Warum Sie ab heute Storytelling im HR-Bereich und Recruiting einsetzen sollten

Als mir Herr Maier vor einigen Tagen sagte, welchen Mitarbeiter er gerne in seiner Abteilung hätte, dachte ich für einen sehr kurzen Moment: Herausforderung angenommen. Er wollte den perfekten Kandidaten. Im nächsten Moment allerdings öffnete sich automatisch mein Mund und folgende Worte erklangen im Büro: Wir werden keinen perfekten Kandidaten für ihr Team finden. Weil niemand perfekt ist. Wir machen Fehler. Wir lernen jeden Tag fachlich wie menschlich, um besser zu werden. Deshalb finde ich für Sie nicht den perfekten Kandidaten, sondern einen Menschen, der in Ihr Team passt. Herr Maier schaute mich erstaunt an, nickte und ging. So, oder so ähnlich könnte eine Stellenausschreibung aus dem HR-Bereich beginnen. Ungeschönt, ehrlich und mit einer kleinen Story ausgestattet.

Was machen fast alle Unternehmen hingegen? Wir sind, wir machen, wir sind die Besten in der Branche. Was wirkt für Sie aus der Sicht eines Interessenten betrachtet glaubwürdiger? Eine kurze Geschichte, warum ein neuer Mitarbeiter, eine neue Mitarbeiterin gesucht wird, oder der Klassiker? So wie es alle anderen machen?

Storytelling ist vermutlich so alt die Menschheit. Wir kommunizieren in Geschichten und sind von Geschichten, sei es im Kino, in Büchern, im Theater oder einfach an der Bar zu späterer Stunde umgeben. Ob ich mit diesem Artikel die Lanze brechen kann, um Storytelling in einen Unternehmensbereich zu bringen, der ansonsten von Zielgruppen, KPIs, Matches und anderen Themen lebt, kurzum in die HR und Recruiting Abteilungen, weiß ich nicht. Einen Versuch ist es aber allemal wert. Am besten, Sie lassen mich dies mit einer Geschichte erklären.

 

Es war einmal ein Personalberater

Wie jeden Tag schrieb er mögliche Kandidaten. Er sichtete Bewerbungsunterlagen, schrieb Stellenausschreibungen und füllte den Absageordner mit den automatisierten E-Mails. Seine Kollegen gingen in die Mittagspause, während er noch ein Telefonat mit einer Bewerberin führen musste. Ein Tag wie jeder andere. Bis er diesen Artikel las. Etwas war anderes geworden. Etwas durchbrach seine Routine. Er erkannte auf einmal die Notwenigkeit, Bewerber nicht nur die gewohnten Standardfragen zu stellen, sondern Sie auf einer anderen Ebene abzuholen. Er wollte andere Antworten hören. Ihre Story in Erfahrung bringen. Doch dann fielen ihm wieder die Standards und Zahlen ein, die er bringen musste.

Er nahm seinen inneren Konflikt mit nach Hause. Nachdem er mit seiner Frau darüber gesprochen hatte, sagte diese zum ihm einen einfachen Satz: Wer bestimmt bei euch die Standards? Am nächsten Morgen ging er zur Abteilungsleitung. Er hatte um diesen Termin gebeten und fing an, seine Gedanken in Worte zu fassen. Ab Morgen wird er jeder Absage einen persönlichen Satz hinzufügen. Weil es zu unseren Firmenwerten gehört, ehrlich und wertfrei zu kommunizieren. Die Abteilungsleiterin sagte darauf, dass dafür keine Zeit sei. Der Personalberater war auf diesen Einwand vorbereitet und legte ihr stillschweigend einen Zettel auf den Tisch, auf dem frei säuberlich eine Optimierung im Bewerbungsprozess festgehalten war, der die zeitlichen Einbußen leicht kompensierte. Mit einem Lächeln im Gesicht verabschiedet er sich und seitdem hat das Unternehmen auf Onlinebewerberplattformen nur mehr sehr gute Bewertungen.

 

So, oder so ähnlich kann Storytelling im HR-Kontext eingesetzt werden und Wirkung zeigen. Es geht darum, einer Geschichte eine Struktur zu geben. Den Menschen dahinter sichtbarer zu machen und Konflikte offen anzusprechen. Jeder Mensch hat bereits einen Konflikt erlebt, oder musste ein Problem lösen. Gleich wie die Story des Personalberaters kann die Sichtweise eines Bewerbers dazu eingenommen werden und aus einer anderen Perspektive heraus eine Story passend erstellt werden. Weitere Bereiche, die sich für Storytelling neben Stellenausschreibungen und Absageschreiben anbieten sind:

  • Direkte Bewerberansprachen
  • Bewerbungsgespräche
  • Auf der Webseite des HR-Bereiches
  • Zur Stärkung der Arbeitgebermarke
  • Zur Präsentation der HR-Mitarbeiter
  • Im Onboardingprozess
  • Im Weiterbildungsbereich

 

Storytelling besteht aus mehr, als bloße Geschichten zu erzählen. Darin verpackt sind Werte, Wünsche, Emotionen und Gefühle. Storytelling macht aus Menschen Helden. Seien Sie ein Held und erzählen Sie mehr Geschichten. Über erfolgreiche Bewerber, gescheiterte Karrieren, lustige Bewerbungsgespräche oder erfreuliche Momente, als der Bewerber mit Tränen in den Augen den Dienstvertrag unterschrieben hatte. Wer Menschen sucht, muss menschlich sein. Storytelling wäre eine Möglichkeit dazu. 

Interesse an einem Workshop? Dann kontaktieren Sie mich unter office@erfolgszeiten.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.