Wie Sie ihre Rolle als Held oder Mentor im Rampenlicht entdecken können

Vor einigen Tagen begegnete mir ein Schuh, der im Rampenlicht stand. Sie haben richtig gelesen, ein Schuh. Ich erhielt als Geschenk für meinen Sohn ein Buch über ein Kind und einen Schuh. Genauer ist eine kleine Geschichte über ein Kind, das seinen Schuh sucht. Auf Nachfrage der Mutter des Kindes, wo denn der Schuh sei, erzählte dieser eine unglaubliche Geschichte aus der Sicht des Schuhs. Er, also der Schuh, erlebt Abenteuer, von der Begebung mit Außerirdischen, bis hin zum Finden des gesuchten Schuhs im Eisschrank. Ein Schuh ist somit im Rampenlicht einer Marke.

In welchem Rampenlicht wollen Sie leuchten?

Ihre Person oder ihr Unternehmen sind eine Bühne. Eine Bühne mit Rampenlicht. Sie können unterschiedliche Wege verwenden, ihre Dienstleistungen, Marken oder Produkte zu präsentieren. Essentiell ist der Grund ihres Handelns, um auf der Bühne richtig zu glänzen. Mehr dazu finden Sie in meinem Artikel über das Warum Ihrer Botschaft. Ein Schuh, der eine Geschichte erzählt, ist nur eine Möglichkeit. Ebenso können Sie als Person oder Unternehmen ihre Story erzählen. Wichtig ist, dass Sie sich zuvor überlegen, wie Sie Ihre Bühne dazu aufbauen.

Jedes Produkt, jede Dienstleistung, jede Marke, jede Einzelperson und jedes Unternehmen kann eine Geschichte erzählen. So hat beispielsweise eine Therme in der Steiermark das eigene Thermenwasser Geschichten für ein Jubiläum erzählen lassen. Gäste wurden dafür zuvor befragt, welche Storys ihnen dazu einfallen und welche Erfahrungen sie damit gemacht haben. Die Inhalte wurden später in eine Jubiläumsbroschüre inkludiert. Erzählt aus der Sicht des Thermenwassers, das Menschen heilt, sie zusammen geführt hat, ihnen gut tut, usw.

Sind Sie ein Mentor für ihre Geschichte?

Es müssen nicht immer Helden sein, die im Rampenlicht stehen. Was meine ich damit? Ein Mentor kann viele Rollen einnehmen. Können Sie etwa als Unternehmen Hilfestellungen für ein Problem lösen? Etwa, wenn Herr Maier eine neue IT Lösung sucht? Suchen Sie als Reiseunternehmen an unbekannten Orten nach neuen Abenteuern? Eine gute Möglichkeit, Mentorenrollen zu finden, ist zuerst den Fokus auf Archetypen zu lenken, Rollen wie Robin Hood, Harry Potter oder Lighting Mac Queen von Cars. Diese Typen verbinden die Eigenschaften eines Helden und Werte mit den Zielen, die sie vermitteln wollen. Neben diesen Helden gibt es fast immer einen Mentor. Der Mentor des Rennwagens von Cars wäre, wenn sie den Film kennen, Doc, ein alter Rennwagen, der als Bürgermeister einer alten Stadt im Nirgendwo an der legendären Route 66 wohnt. Auch als Unternehmen oder Einzelperson findet Sie ihre Mentoren-Rolle mit ihrer Vision verbinden. Sie sind Architekt? Dann könnten Sie mit Fortschritt und Klarheit als Themen ihre Mentoren-Rolle beginnen. Sie brechen mit ihrem Produkt Regeln? Dann wären Sie ein Rebell in ihrer Branche. Sie vermitteln Wissen? Helfen Kunden mehr über Sie und ihre Dienstleistungen zu erfahren? Dann sehen Sie sich doch als Lehrer. Nicht besserwisserisch verstanden, sondern als Mentorenrolle für ihre Kunden. Als Unternehmen, dass mit seinen Kunden Wissen teilt.

Geschichten brauchen einen Adressanten

Sie wollen Aufmerksamkeit erregen, am Ende eine Handlung erzeugen? Sie können dies über eine Belohnung erhalten, eine Überraschung, oder einfach nur Aufmerksamkeit für ihr Gegenüber. Wie Sie dazu Ihre Zielgruppe finden, habe ich in diesem Artikel behandelt. Hier einige Fragen, wie Sie ihr Rampenlicht als Held oder Mentor entdecken können:

  • Wie könnten Sie ihren Kunden noch helfen?
  • Gibt es innerhalb ihrer Branchen Themen, die noch nicht beantwortet sind?
  • Gibt es Hürden, wie Gesetze oder andere Dinge?
  • Was ist das Besondere an ihren Kunden?
  • Auf welche Reise wollen sie diese Menschen mitnehmen?

Das große Rampenlicht kann von Ihnen selbst bespielt werden, als Star auf der Bühne, oder von Kunden und anderen Menschen. Wenn es zur Zielgruppe passt, gerne auch ein einzelner Schuh.

Um im Rampenlicht zu glänzen, sind Kreativität, Strategie und Positionierung im Dreiklang gefragt.

Von Bedeutung ist es, dass sich ihr Held oder ihre Mentorenrolle mit ihrer Identität deckt und sie sich darin wieder finden und glaubwürdig sind. Was meine ich damit? Ein Beispiel: Schauen Sie sich einmal diese Webseite an: http://www.bizbrain.org/coffee/. Lernen Sie die Geschichte des Kaffees kennen. Das Unternehmen ist damit ein Mentor und Lehrer. Der Kaffee und seine Gewinnung wurden damit ins Rampenlicht gestellt. Sie erhalten Wissen und keine Produktwerbung. Dieses Wissen lässt sich in vielen unterschiedlichen Kanälen verteilen.

Wie erzählen Sie ihre Geschichten? Online wie es ihnen ihre Werbeagentur programmiert hat? Sind Sie das? Welche Chancen haben ihre Produkte, Dienstleistungen und Marken, um von ihnen als Mentor Mehrwerte zu erhalten?  Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie sich und ihre Rolle ins Rampenlicht stellen. Ob für mündliche Präsentationen oder wie erwähnt in ihrer Webseite.

Es ist meine Leidenschaft, als Business Storyteller diese Geschichten von Helden, Mentoren oder Schuhen zu finden und zu erzählen. Es ist wichtig, dass Sie sich zumindest einmal die Frage stellen, ob Sie Held, Mentor oder wiederum etwas total anders, wie im eingangs erwähnten Beispiel des Schuhs, der als Held Abenteuer erlebt, ihre Geschichten erzählen wollen. Finden Sie ihre Rolle im Rampenlicht.

Sind Sie Held oder Mentor? Hinterlassen Sie mir einen Kommentar. Gerne auch wenn Ihnen der Artikel gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*