Wie erreichen Sie ihre Kunden?

Der Kunde ist heute kein König mehr. Kunden sind Menschen, wie Sie und ich. Sie können Informationen googeln und haben damit oftmals mehr Wissen zu bestimmten Produkten wie Verkäufer. Könige leben zudem in Schlössern und haben es nicht unbedingt nötigt, beworben zu werden. Anders würde es sich verhalten, wenn Sie eine Story erzählen, in dem ihr Unternehmen die Tugenden und Werte eines klischeehaften Königs vertritt. Aber das ist ein anderes Thema. Was wollen Kunden dann? Sie wollen meiner Meinung nach informiert und unterhalten werden. Eine Möglichkeit, Informationen und Unterhaltung miteinander zu verbinden, ist Business Storytelling.

Welche Kunden passen zu meinen Geschichten?

Ich habe anfangs den Kardinalsfehler gemacht, dass doch alle Unternehmen meine Kunden sein könnten. Alle. Keiner. Wenige. Es ist eine zentrale Frage, wer ihr Kunde sein soll. Wenn Sie Ihre Story, sei es aus dem Blickwinkel eines Unternehmens oder als Archetyp – etwa als Held wie Harry Potter, der menschliche Grundbedürfnisse und bestimmte Muster anspricht – erzählen, macht es einen enormen Unterschied, ob Sie der Held ihrer Geschichte sind oder ihre Kunden. Kunden müssen dabei nicht zwangsläufig im Mittelpunkt der Geschichte stehen, jedoch sollten sie genau darüber Bescheid wissen, wem Sie als Unternehmen oder Einzelperson ihre Geschichte erzählen wollen. Wollen Sie nur nackte Zahlen, Rabatte und Co vermitteln, oder eben eine Botschaft mitgeben. Wie Sie ihre Botschaft entwickeln können, habe ich in einem meiner letzten Artikel genauer behandelt.

Wer soll handeln?

Rabatte in der klassischen Werbung sollen mich zum Kaufen verleiten. Geschichten haben ebenfalls am Ende eine Aktion für den Leser oder Zuhörer. Eine aktive oder geistige Aufforderung zum Handeln oder Nachdenken. Beispielsweise führt ein Held seinen erfolgreichen Weg fort, eine Botschaft hat Sie erreicht oder ihr Wissen wurde dahingegen bereichert, dass sie nächste Schritte beispielsweise für eine Problembehandlung einleiten können (Gewinnspiele, usw.). Wer ihnen zuhören soll, entscheidet darüber, welche Handlung Sie setzen können. Schließlich ist die Zielgruppe für eine Geschäftsidee nicht die Zielgruppe für ihre Business Story.

Wichtig ist zu wissen, wer ihre Zielgruppe ist und wem Sie ihre Geschichte erzählen wollen (demografische Daten, Bedürfnisse, Interessen, Positionen, B2B, B2C, usw.). Zwei zentrale Chancen sind für die Findung ihrer Zielgruppen und damit für ihre Geschichten entscheidend: Empathie und Nachfragen.

Empathie als Blickwinkel

Eine der wichtigsten Sozialkomponenten ist Empathie, dass Erkennen der Bedürfnisse und Probleme von Kunden und Mitarbeitern. Einfühlen in den Menschen, seine Einstellungen und sein Wesen. Spiegelneuronen in unserem Gehirn ermöglichen uns die Wahrnehmung des Gegenübers und sie sind für unsere Emotionen verantwortlich. Empathie bedeutet für mich nicht nur meine Kunden zu kennen, sondern zu versuchen, ihre Anliegen im Bezug auf ihr Leben zu verstehen. Mich in sie und ihre Entscheidungen hineinzudenken. Die hilft nicht nur bei Kommunikationsstrategien, sondern ebenso, wenn Sie den Fokus auf ihre Zuhörer legen und damit etwa bei Reden einen wichtigen Bezug zu ihrem Publikum herstellen.

Fragen kostet nichts

Haben Sie schon einmal ihre Kunden gefragt, was sie wollen? Warum Sie eigentlich ihre Kunden sind? Hören Sie ihren Kunden und Mitarbeitern zu? Was sie beschäftigt? Welche Probleme sie tagtäglich bewältigen? Wenn Sie versuchen, mit einem Blick von außen und einem systemischen Fokus aus mehreren Blickwinkeln auf ihre Kampagne und ihre Story ihre Kunden und die Menschen zu hinterfragen, die sie damit erreichen, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit auf ihre Idealkunden zu treffen. Ihren Idealkunden haben Sie wiederum dann erreicht, wenn sich dieser als Teil ihrer Story wahrnimmt. Idealkunden nenne ich kurz: Fans. Waren oder sind Sie Fan? Als Kind war vermutlich jeder Fan von etwas. Wenn Sie sich jetzt an ihre Lieblingsserie erinnern, ihr Lieblingsstofftier, wissen Sie was ich meine. Suchen Sie Fans, Menschen, die ihnen folgen. Viel Erfolg.

Wie erreichen Sie bislang ihre Kunden? Mit ihrer Business Story? Schreiben Sie mir einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*